Naturmythenpfad Braunlage

Wir starteten diese Tour in der nähe der Jugendherberge und gingen durch die Unterführung in Richtung Start des Naturmythenpfades.

 

Dieser wurde uns auch in Torfhaus sehr empfohlen, und das zu recht, wie ich finde.

Auf der Tour befinden sich mehrere Stationen die uns den Umgang mit der Natur näherbringen sollen. Diese Stationen sind sehr interessant und liebevoll aufgebaut.

 

Für Kinder gibt es hier immer wieder was zu entdecken und auszuprobieren und auch Hobbyfotografen kommen hier sehr auf ihre kosten.

Die Wege gehen teilweise in kleine Pfade über die nicht Kinderwagen tauglich sind es gibt aber immer eine alternative Route auf ausgebauten Wegen.

 

Mythen gehören wie Sagen und Märchen zum ältesten Kulturgut der Menschen. Sie geben Einblick in seine Gedanken und Gefühle und drücken aus, wie er sich seine Umwelt erklärte. Unser „mythisches Erbe“ erlaubt uns einen Blick auf das Verhältnis von Mensch und Natur im Laufe der Geschichte. Folgen Sie den Spuren dieser Beziehung auf dem Naturmythenpfad bei Braunlage.

 

Zehn Mitmachstationen laden zum Innehalten und Besinnen ein. Lassen Sie sich vom Wunschbaum einen Wunsch erfüllen und finden Sie im Labyrinth einen Weg zu sich selbst. Verbindet Wolf und Mensch vielleicht viel mehr, als wir ahnen? Welche symbolische Kraft geht von einem Baum aus? Und warum verzaubern uns Schönheit und Gesang der Vögel? Für alle, die noch mehr wissen möchten, ist jeder Station ein Buch zugeordnet − die „Waldbibliothek“.

(Quelle : www.nationalpark-harz.de )

 

Im Winter werden die Stationen abgebaut.

Fazit ein super Wanderweg für Familien der uns sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Zur Werkzeugleiste springen